Inkontinenz-Versorgung

 

Alle Menschen kommen inkontinent zur Welt. Die bewusste Kontrolle über die Ausscheidungen erlangen Sie erst im Laufe der Zeit.


Verschiedene Erkrankungen, Behinderungen oder der normale Alterungsprozess können dazu führen, dass Menschen Urin und Stuhl wieder unkontrolliert verlieren. Als Inkontinenz bezeichnet man das Unvermögen, Harn oder Stuhl willkürlich im Körper zurück zu halten. Dem zufolge unterscheidet man zwischen Harn- und Stuhlinkontinenz. Die Auswahl derInkontinenzversorgung richtet sich danach, welche Indikation vorliegt oder welches Inkontinenzprodukt dieser am besten gerecht wird.

 

Ursachen


Die häufigsten Ursachen für eine Harninkontinenz sind beispielsweise:

 

  • - Schlaganfall
  • - Multiple Sklerose
  • - Parkinson'sche Krankheit
  • - Alzheimerkrankheit oder Demenz
  • - Verletzung des Schließmuskels
  • - altersbedingte Erschlaffung des Schließmuskels
  • - operative Eingriffe an Prostata und Blase
  • - neurogene (von den Nerven ausgehende) Blasenentleerungsstörungen,
  • z.B. Querschnittslähmung
  • - Medikamenteneinwirkung

Erstattung von Inkontinenzprodukten:


Die benötigten Hilfsmittel bei Inkontinenz sind zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verordnungs- und erstattungsfähig (BSG-Urteil Az.: 3 RK 15/89 vom 07.03.1990). Der Anspruch gilt auch im stationären Pflegebereich.

 

Wichtig:


Auf dem Rezept ist ein Hinweis auf den Verordnungsgrund anzugeben,

z.B.:
„Harn- und/oder Stuhlinkontinenz:

Behandlung einer Krankheit, z.B. Dekubitus/Dermatosen"
„Harn- und/oder Stuhlinkontinenz: zur Prävention von Hauterkrankungen bei Demenz"
„Harn- und/oder Stuhlinkontinenz: Ermöglichung der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben"

 

Eine Verordnung bis zur 7. Stelle der Hilfsmittelnummer ist ausreichend. Die namentliche Verordnung eines Produktes ist im Einzelfall möglich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sanitätshaus Pierdolla GmbH

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt